Alltagspädagogik

Um 7 Uhr öffnet unser Kindergarten, spätestens um 9 Uhr sollten alle Kinder da sein. Die Kinder dürfen anfangen zu Spielen oder sich erst einmal bei einem gemütlichen Frühstück für den Tag stärken. Das Frühstück endet um 9 Uhr. Meist sitzt eine kleine Gruppe um den Tisch herum versammelt. Mindestens ein Erzieher begleitet das Frühstück.

 

Nach dem Frühstück wird der Frühstückstisch von der Erzieherin mit ein oder zwei Kindern abgeräumt. Danach beginnt der Gruppenalltag. Alle Kinder haben  Zeit zum Ankommen und es bilden sich einzelne Spielgruppen. Die Kinder, die wollen, können an unterschiedlichen Aktivitäten und Projekten der Erzieher teilnehmen. (Kreatives Arbeiten, Singen, Tanzen, Vorlesen, Gartenarbeiten u.ä.) Je nach Wunsch und Gelegenheit spielen die Kinder drinnen oder auch draußen auf dem Außengelände.

 

Wichtig ist uns dabei die Eigenaktivität und das Interesse der Kinder zu berücksichtigen. Auch Stuhlkreise finden in regelmäßigen Abständen statt.

 

Um 10 Uhr gibt es ein „Obstfrühstück“,  wo nochmal alle Kinder zusammen kommen und durch Obst und Getränke Kraft für den weiteren Tagesverlauf sammeln.

 

Um 12 Uhr gibt es Mittagessen, das sich meist bis 13 Uhr ausdehnt. Danach geht es zum Zähneputzen. Einige Kinder werden jetzt schon abgeholt. Für die Kinder, die unter 5 Jahre alt sind, geht es von 13:15 Uhr bis 14 Uhr in den "Schlafkönig", welcher von einer Erzieherin begleitet wird.

Für die Kinder, die schon 5 Jahre und älter sind, beginnt zu der selben Zeit der " Ruhekönig". Die Kinder beschäftigen sich leise in der Gruppe und haben die Möglichkeit mit einem Erzieher etwas zu machen. Oft wird auch eine Geschichte vorgelesen.

 

Ab 14:00 Uhr stehen die Schlafkönigkinder langsam auf,  einige werden abgeholt. Alle anderen Kinder haben die Möglichkeit frei zu spielen, an Aktionen teilzunehmen oder bei schönem Wetter nach draußen zu gehen.

 

Jeden Montag endet der Kindergartentag schon um 15 Uhr, da alle Erzieher der Villa an der Teamsitzung teilnehmen.  An allen anderen Tagen können die Kinder bis 16:00 Uhr in der Villa bleiben.                    

 

 

 

Bring – Situation:

 

Besonders für die Kinder ist es wichtig, dass spätestens um 9:00 Uhr alle da sind. Denn es bilden sich morgens erste Kleingruppen, in denen die Kinder vielleicht mitwirken wollen. Kommen die Kinder später, so ist ihnen der Einstieg in eine schon bestehende Spielgruppe erschwert, da die anderen schon im Spiel sind.

 

 

Abhol – Situation:

 

In der Villa gibt es keine genau festgelegten Abholzeiten. Die Kinder können also je nach individueller Situation und unter vorheriger Absprache abgeholt werden. Wichtig ist jedoch, dass in der Essenszeit, zwischen 12:00 und 13:00 Uhr, kein Kind abgeholt werden sollte, damit das Mittagsessen ungestört eingenommern werden kann. Zudem sollte der "Ruhe-" und "Schlafkönig", zwischen 13:00 und 14:00 Uhr, ebenfalls ungestört ablaufen können. Die Kinder können entweder davor oder danach abgeholt werden.

 

Für das Kind ist es schön, wenn es nicht abrupt aus dem Spiel "gerissen" wird.Trotzdem ist es gut, die Abholsituation nicht zu lange hinauszuzögern, um auch andere Kinder nicht im Spiel zu stören.  Gegebenenfalls ist es hilfreich das Kind kurz beim Aufräumen zu unterstützen.

 

 

Schlafkönig:

 

Für den "Schlafkönig" bringt jedes Kind  sein eigenes Bettzeug und falls notwendig ein Kuscheltier,  Schnuller oder ähnliches mit. Jedes Kind bekommt eine eigene Matratze, der Raum wird verdunkelt und eine leise Entspannungsmusik wird aufgelegt oder einer der Erzieher liest eine Geschichte vor. Beim "Schlafkönig" kommt es uns nicht darauf an, dass die Kinder schlafen, sondern dass sie einmal am Tag die Möglichkeit haben, sich auszuruhen. Falls die Kinder einschlafen sollten, sprechen wir mit den Eltern ab, wie lange das jeweilige Kind schlafen darf, damit es abends zu Hause auch zu einer angemessenen Zeit einschlafen kann.

 

Das Bettzeug wird alle zwei Wochen zum Wochenende zum Waschen mit nach Hause genommen werden.

 

 

Ruhekönig:

 

Kinder ab 5 Jahren brauchen in der Regel nicht mehr so viel Pause. Sie können sich in dieser Zeit leise im Gruppenraum beschäftigen.

 

 

Teamsitzung:

 

Montags schließt die Villa eine Stunde eher. Die Erzieher haben um 15 Uhr Teamsitzung.  Die Teamsitzung ist ein tragendes Element unserer pädagogischen Arbeit. Darin wird die vergangene Woche reflektiert und die Planung der folgenden Tage besprochen. Wichtig ist vor allem der Austausch über Beobachtungen, die wir bei den Kindern machen. Sie ergeben den weiteren Verlauf unseres pädagogischen Handelns für einzelne Kinder und für die gesamte Gruppe.

 

 

Pädagogischer Tag:

 

Einmal im Jahr machen die Erzieher einen Teamtag in der Villa. Dieser Tag soll dafür genutzt werden, um Umstrukturierungen, die den pädagogischen Alltag betreffen, zu diskutieren, die Konzeption auf Aktuallität zu überprüfen, sich pädagogische Themen zu erarbeiten und die Bildungsdokumentationen für jedes Kind fortzuschreiben.

 

 

Krankheiten der Kinder:

 

Im Krankheitsfall müssen die Kinder zu Hause bleiben. Auch nach Abklingen der Symptome brauchen sie oft noch etwas Ruhe. In der Regel gilt es mindestens einen Tag ohne Fieber zu Hause zu verbringen und dann erst wieder am Kindergartenalltag teilzunehmen. Bei Magen-Darm-Infekten gilt, nach dem letztem Durchfall bzw. Übergeben 48 Stunden in Quarantäne zu bleiben. Dies garantiert, dass es keine weitere Ansteckung in der Gruppe gibt.

 

 

Wöchentliche Angebote:

 

Turnen/ Waldspaziergang

 

Backen

 

Vorschulprojektgruppe

 

Englisch

 

Heilpädagogisches Reiten

 

Schwimmen (demnächst wieder)

 

 

Feste:

 

·         Geburtstage der Kinder

 

·         Karneval

 

·         Osterfrühstück mit den Großeltern

 

·         Adventskaffee mit den Eltern

 

·         Nikolaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.10.2017